Mehr Optionen
Inmobilientyp
Ausstattung
Zustand
Ort / Aussichten
Kartensuche
North West South-West Palma Center North-East South South-East
  • NORDEN
  • WESTEN
  • SUDWESTEN
  • Palma
  • ZENTRUM
  • NORDOSTEN
  • SÜDEN
  • SÜDOSTEN
Area labels
Schließen

Santanyi

Geschichte

Antike Geschichte 3500 v. Ch. - 900 n. Ch.

Auch die Römer hinterließen ihre Spuren in Santanyi.In der Höhle der Muttergottes in Cas Traginer oder Son Ponç,hat man als Grabbeigabe verschiedene Figuren und Keramik gefunden. Es wird angenommen das hier die römische Stadt war. Archäologische Studien zeigen, dass die Römer möglicherweise über zwei Jahrhunderte in der Gegend von Son Danús und im Bereich der Calonge lebten.

Mittelalter (S IV - S XV)

In der islamischen Ära war Santanyí ein Bezirksteil von Manacor, mit dem Namen des Adeia. Es ist dokumentiert das in Alqueria Blanca eine Moschee war, und man sagt das in Santanyí Häuser im sarazenischen Stil im letzten Viertel des 13.Jahrhunderts waren. Einige Orte behielten die typischen Namen wie: Albocora, S’Almunia, Benilassar (Son Danús), Binigebidi (Es Rafal donis Porcs) o Mandalmar (Es Llombards).

Nach der katalanischen Eroberung vom König Jaime I. im Jahr 1229 gehörte Santanyi in die Sparte von Nuno Sancho, Graf von Rosellón und Sardinien. Nach seinem Tod kam Santanyi wieder in die Hände des Königs. Das Jahr 1242 bezieht sich auf die Pfarrgemeinde von Santanyi. Es wird angenommen, dass die erste Kirche zwischen 1248 und 1265 gebaut wurde. Ein paar Jahre später, im Jahr 1300 gab König Jaime II. den Auftrag für die Gründung der Stadt und die spezifische Art und Weise, wie der Ort gebaut werden soll.

Zwischen dem 14. Jahrhundert und dem 15. Jahrhundert wurde die Küste von Santanyí von zahlreichen Piraten-Angriffen, von Piraten aus Nordafrika heimgesucht, die Zuflucht in Cabrera nahmen. Für die Verteidigung wurden Wachtürme aufgestellt und Wachposten organisiert. Vor allem zwischen April und September, wenn die Überfälle häufiger wurden. Im Falle einer Gefahr wurden von den Türmen mit Rauchzeichen und Feuer kommuniziert. Die Dörfer im Landesinneren, wie Porreres, Montuïri und Felanitx, trugen auch zur Verteidigung der Küste bei, weil sie sich ebenfalls Bedroht fühlten. Unter den vielen Angriffen der Piraten, war der Angriff am 3. Oktober 1531 der bemerkenswerteste. Nach die Muslime den Ort geplündert und erobert hatten, und viele Bewohner gefangen nahmen, verließ eine große Anzahl der Einwohner, etwa vierzig Familien, die Stadt. Ein paar Jahre später, 1546, nahmen die Piraten 36 Personen gefangen, nach einer Lösegeldzahlung von 2.050 Kronen wurden sie an ihre Familien zurückgegeben,. Die Angst der Piratenangriffe dauerte bis ins 18. Jahrhundert, deshalb wurde beschlossen, die Festung von Cala Llonga bauen, für einen besseren Schutz gegen die Terroranschläge.

Von der Renaissance bis zur Aufklärung (S X VI - S XVIII)

Die Stadtverwaltung war im 14. Jahrhundert konsolidiert. Der Vertreter des Königs war der königliche Bürgermeister, der erste dokumentierte, war Ramon Albert. ImJahre1311. hatte Santanyí einen Vertreter im Rat der Union und im großen und allgemeinen Rat. Im Jahre 1329 hatte die Bevölkerung 570 Einwohner, und auch einige Sklaven, im Jahre 1427 waren es 4,8% der Bevölkerung.

Neuzeit (S X I X – S X X)

Während des 19. Jahrhunderts führten die miserablen Lebensbedingungen der Bevölkerung im Jahre 1868 zu einem Volksaufstand gegen das örtliche Rathaus, der mit Verbrennung von kommunalen Aufzeichnungen beendet wurde. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wuchs die Bevölkerung stetig und erhöhte von 4.436 Einwohnern im Jahr 1825 auf 5.439 im Jahr 1845. Bis Mitte des Jahrhunderts stagnierte die Bevölkerung. Während dieses Jahrhunderts gab es eine schwere demografische Krise, sie begann 1860 mit einer bemerkenswerten Migration nach Algerien, ins Inland von Mallorca und sogar nach Menorca. Der Grund war, dass Santanyi, in dieser Zeit ein sehr armer Ort war. Im Jahre 1897 wurde die Genehmigung zum Bau der Casa de la Villa (Stadthaus), das bis heute vorhanden ist erteilt. Alles veränderte sich ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit dem Aufkommen des Tourismus.

Im Jahr 1950 kamen die ersten Besucher auf die Insel. Der Tourismus änderte alle demografischen Strukturen der Gemeinde, die Auswanderer empfingen von nun an die Einwanderer. Es kamen viele Personen von der spanischen Halbinsel, vor allem aus Südspanien, sie wurden durch die Arbeitsplätze im Bereich der Tourismusbranche angezogen. Vor allem in den 80er Jahren nahm die Bevölkerung steig zu, wegen dem erhöhtem Bedarf an Arbeitskräften in der Tourismusbranche und allen anderen wirtschaftlichen Aktivitäten.

Geografie

Die höchsten Punkte der Gemeinde sind der Berg, Puig Gros (271 Meter) und Sa Penya Bosca (280 Meter). Die Gemeinde Santanyi umfasst rund 58 km Küstenlinie, davon sind 28 km urbanisiert, die restlichen 30 Km sind unbebaut oder geschützt. Die Küste hat viele schöne Buchten. In der Gemeinde befindet sich der atemberaubende Naturpark Mondragó. Der Kap Salines ist der südlichste Punkt der Insel Mallorca.

 

Sehenswürdigkeiten

In der Gemeinde Santanyí ist das Heiligtum Nuestra Señora de Consolació, ein sehr beliebter Ausflugsort. Er befindet sich in der Nähe von S'Alqueria Blanca. Die gotische Kirche in der Hauptstadt der Gemeinde ist ebenfalls sehr sehenswert.

Wirtschaft

Die wirtschaftlichen Tätigkeiten der Gemeinde Santanyi, sind überwiegend der Tourismus. Die wichtigsten Enklaven sind: Cala d'Or, Porto Petro und Cala Santanyi. Die Gemeinde hat eine hervorragende, handwerkliche Steinindustrie, der Stein von Santanyi, er ist für seine Isoliereigenschaften und seiner charakteristischen Textur bekannt, wasserdicht und eine einfache Verarbeitung.

 

Verkehrsverbindungen

Man kann Santanyí mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Das Busunternehmen Darbus verfügt über einen Liniendienst zwischen Palma und Santanyi, sowie zu vielen anderen Orten der Gemeinde. Das Busunternehmen Aumas, verbindet Santanyí mit Felanitx und Manacor.

Golfplätze

Die nächste Einrichtung zur Ausübung des Golfsports ist der Golfclub: Vall d’Or Golf.

Veranstaltungen

Die Fiesta von Sant Antoni: Sie findet am 17. Januar statt, an diesem Tag werden die Haustiere gesegnet, eine tief verwurzelte Tradition auf Mallorca. In der Nacht davor feiert man mit den traditionellen Lagerfeuern und einem Grillfest.

Die Fiesta von Santa Escolàstica: Der nächste Sonntag zum 10. Februar. Es wird eine feierliche Messe in der Wallfahrtskirche vom Puig de Consolació zelebriert. Die Messe wird zu Ehren von Santa Escolàstica gehalten der Anwältin des Regens.

Der Tag des Heiligtums vom Puig de Consolació: Das Fest ist am ersten Sonntag im März. Es findet eine feierliche Messe statt, mit Lobgesängen für die Jungfrau Maria und es werden die Früchte mit einem Kreuz gesegnet.

Das Fest des Sant Jaume: Es findet immer am 25. Juli statt. Es markiert den Tag, an dem er den Grundstein für die heutige Pfarrkirche legte, deshalb wird es auch das Fest der Arbeit genannt.

Die Messe von Santanyí: Sie ist am dritten Samstag im Oktober. Es ist eine landwirtschaftliche, handwerkliche und industrielle Messe.

Das Fest des Patronats von Sant Andreu: Sie findet am 30. November statt. San Andres ist der Inhaber der Pfarrei. Es ist eine feierliche Messe mit vielen Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Aktivitäten während der ganzen Woche.

Der Wochenmarkt: Jeden Mittwoch und Samstagvormittag gibt es ist auf der Plaza Mayor einen Markttag. Hier werden Obst und Gemüse sowie Kleidung und andere Habseligkeiten verkauft.

Impressionen

Santanyi ist ein typisches mallorquinisches Dorf, mit einen ruhigem und freundlichem Charakter. Der Wirtschaftsmotor der Region sind seine touristischen Aktivitäten. An den Küstengebieten befinden sich große Wohngebiete.

Seit Kurzem ist Santanyí ein wichtiges kulturelles Zentrum geworden, vor allem im Bereich der Malerei, Musik und Poesie. Bis zu dem Punkt, dass sogar der Literaturwissenschaftler Jaume Vidal Alcover, Professor an der Universität von Tarragona, gekommen ist. Um an der Schule von Santanyí zu sprechen. Er hielt einen Vortrag über Poesie sowie den verschiedenen Aktionen auf der Insel nach dem Krieg.

Sehen Sie alle unsere Immobilien zum Verkauf in Santanyi Aussicht >

Möchten Sie mehr Informationen? Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren.

Andere Bereiche auf Mallorca

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass du die beste Erfahrung auf unserer Website bekommst Cookies akzeptieren Mehr Information