Mehr Optionen
Inmobilientyp
Ausstattung
Zustand
Ort / Aussichten
Kartensuche
North West South-West Palma Center North-East South South-East
  • NORDEN
  • WESTEN
  • SUDWESTEN
  • Palma
  • ZENTRUM
  • NORDOSTEN
  • SÜDEN
  • SÜDOSTEN
Area labels
Schließen

Palma de Mallorca

Geschichte

Die lange Geschichte von Palma de Mallorca geht bis in die Antike zurück. Die Balearen Hauptstadt, die wir heute kennen, durchlief verschiedene Epochen, die sie unterschiedlich, geprägt haben. Die Stadt hat sich durch die Anpassung an den sich verändernden kulturellen Ereignissen, auch politisch und sozial, von ihrer Vorgeschichte bis zum heutigen Tag stark verändert und angepasst.

Prähistorische Zeiten

In der heutigen Zeit wird angenommen, dass Palma de Mallorca ursprünglich von Seeleuten mit einer Talayot-Kultur bevölkert war. Im Jahre 123 v. Chr. überfiel eine militärische Expedition, angeführt von dem römischen Konsul Quinto Cecilio Metelo, die Insel. Als Vorsichtsmaßnahme wurden seine Schiffe mit Leder verkleidet, damit sie nicht von den balearischen “Honderos” (Krieger mit großen Steinschleudern) versenkt wurden.

Antike Geschichte 3500 v. Chr. - 900 n. Chr.

Damals gründeten die Römer vier Städte auf Mallorca, Palma de Mallorca, war eine dieser Städte. Die Überreste dieser römischen Stadt sind im derzeitigen Ortsteil La Seu, nahe der Kathedrale begraben. Der Umfang der damaligen Stadt reichte bis zum Meer: Sowie auch dem früheren Flusslauf von Riera (aktuell Paseo del Borne und Avenida Antonio Maura), die Straßen von Miramar und die Straße Morey und die Plätze, Plaza Cort und Plaza Santa Eulalia. Der Perimeter wurde von einer Stadtmauer umgeben, die bis zur islamischen Eroberung bestand.

Mittelalter (S IV - S XV)

Im Jahre 903 wurde die Stadt Palma von dem arabischen General Isam al-Jawlani, mit der Erlaubnis von Emir von Córdoba Abd Allah erobert, er gab der Stadt den Namen Madina Mayurga. Aus dieser Zeit sind noch historische, arabische Monumente, wie der Königspalast, La Almudaina, die arabischen Bäder und die arabische Stadt die unter der heutigen modernen Stadt von Palma begraben liegt, vorhanden. Am 31. Dezember 1229 eroberte König Jaime I. von Aragon, Mallorca. Damals erstreckte sich die Gemeinde über die ganze Insel (aus dieser Zeit stammt der Name, Ciutat de Mallorca = die Stadt von Palma).

Von der Renaissance bis zur Aufklärung (S XVI - XVIII S)

Die Rebellion der Bruderschaft, und die häufigen Angriffe von türkischen und nordafrikanischen Piraten im frühen 16. Jahrhundert, führten zu einem Rückgang in der Wirtschaft, ihrer Festung. Als Folge trat eine Periode des Niedergangs ein, die bis in das späte 17.Jahrhundert dauerte. Etwa zur gleichen Zeit wurde der Fluss aus der Stadtmitte geleitet und es wurde der polygonale Hauptwall des Piers erbaut und die Stadtmauer aus der Renaissancezeit wurde durch eine mittelalterliche Mauer ersetzt.

Wegen der Niederlage der Krone von Aragon im Erbfolgekrieg des 18. Jahrhunderts erfolgte die Ankunft von militärischen Truppen und Behörden von Kastilien. Von Felipe V wurde der Erlasse eines neuen Regimes im Jahre 1715 herausgegeben. Dieses Dekret verbot den Gebrauch der katalanischen Sprache und überarbeitete die Verwaltung der Insel, getrennt von der Stadtverwaltung von Palma. Dadurch wurde die römische Ortsbezeichnung von  Palma wieder aufgenommen mit dem Zusatz de Mallorca, ( Palma von Mallorca.)

Neuzeit (S XVIII - XX S)

Die französische Besetzung Algeriens im 19. Jahrhundert beendete die maghrebinischen Angriffe auf Mallorca, was den Ausbau der Reedereien und den maritimen Handel begünstigte. Der stetige Wirtschaftswachstum entstand durch die demografisch erweiterten Städte.

Durch die Einweihung des Dampfschiff Barcelona-Palma im Jahr 1838, wurde es den Reisenden vom Festland und auch von Übersee, erheblich erleichtert die Insel Mallorca zu erreichen. Der erste Reiseführer von Palma erschien im Jahr 1845. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts wurden verschiedene geografische, kulturelle und ethnografische Werke über die balearischen Inseln in ganz Europa veröffentlicht. Bemerkenswert ist die Veröffentlichung des Erzherzogs Ludwig Salvator von Österreich mit dem Titel. Die Balearen in Wort und Bild geschildert. Es war in der gleichen Epoche als Frédéric Chopin die Insel aus gesundheitlichen Gründen besuchte.

Während des spanischen Bürgerkrieges, kam die Insel Mallorca unter die nationale Staatsmacht. Mit Flugzeugen bombardierten die Republikaner am  23. Juli 1936 die Stadt, daraus folgten mehrere Angriffe gegen die Rebellen. 
In den frühen 60er Jahren durch die Entstehung des Tourismus veränderte sich das Aussehen der gesamten Insel. Sie verwandelte sich in einen Anziehungspunkt für viele Besucher und es entstand ein soziologischer Austausch der Kulturen. Ab dieser Zeit war die Entwicklung des Tourismus auf den Balearen absolut spektakulär. Es war die künftige wirtschaftliche, politische und kulturelle Entwicklung der gesamten balearischen Inseln. 

3. Sehenswürdigkeiten

Die mittelalterliche Architektur, gepaart mit einem atemberaubenden Meerblick ist die Besonderheit der Stadt Palma. In dieser Stadt befinden sich sowohl mittelalterliche wie Renaissance-Paläste in reizenden engen Gassen. Die ganze Altstadt hat eine fast magische Atmosphäre, man fühlt sich zurück versetzt in eine vergangene Ära, ohne dabei die Gegenwart zu vernachlässigen.

3.1 Besonderheiten

Die Aussichten vom Parc de la Mar neben der Kathedrale, sowie der Blick  vom Schloss Bellver über die Bucht von Palma, sind einzigartig und unvergesslich und sie prägen den Charakter der Menschen, die in Palma leben. Palmas Plätze wie die, Plaza Mayor, Plaza Cort und Plaza Santa Eulalia verfügen über einen einzigartigen Charakter und sind von einer hinreisenden Schönheit.

3.2 Sehenswertes

Die Kathedrale Santa María von Palma de Mallorca, die im Volksmund als La Seu bekannt ist, liegt am Ufer der Bucht von Palma, direkt neben dem Parc de la Mar und hat das höchste Kirchenschiff in ganz Spanien und nach der Kathedrale Beauvais, das zweitgrößte in ganz Europa. Europa weit ist sie bekannt wegen der größten gotischen Rosette, es gibt allerdings, im neugotischen Stil einige Kathedralen mit noch größeren Rosetten. Als einzige Kathedrale weltweit hat sie eine Reflexion im Wasser des Meeres.

Das Schloss von Bellver: Ist die einzige mittelalterliche Burg mit einem Rundbau in ganz Spanien und das Erste, das in Europa gebaut wurde. Auf dem ganzen Kontinent gibt es nur drei kreisförmige Burgen, die in dieser Epoche entstanden. 
Das Schloss von San Carlos: Ist eine kleine Burg der Artillerie, es befindet sich am Hafeneingang von Palma de Mallorca, es wurde zur Verteidigung erbaut. Zurzeit befindet es sich im Marinestützpunkt von Porto Pi, hier ist auch das militärhistorische Museum der Stadt. 
Die arabischen Bäder sind einige der wenigen verbliebenen Überreste muslimischer Architektur auf der Insel. Es sind quadratische Räume mit zwölf Säulen die eine Kuppel tragen mit verschiedenen runden Öffnungen. Diese Räumlichkeiten waren für Dampfbäder bestimmt. Sie hatten einen doppelten Boden mit Löchern, durch denen das heiße Wasser und der Dampf emporstieg. Das war für die damalige Zeit ein großer Durchbruch.

Der Almudaina-Palast: Ist der Royal Palast, oder auch der Königspalast, der Stadt und eine der Residenzen der spanischen Königsfamilie. Die staatliche Behörde hat das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Es war bis 1309 als Zuda bekannt, wurde aber von Jaime II. von Mallorca wieder aufgebaut, nach dem Modell des Königspalastes von Perpignan.

Die Plaza Mayor: Es ist einer der wichtigsten Plätze von Palma de Mallorca. Erbaut im 19. Jahrhundert an der Stelle wo sich vorher das Kloster von San Felipe Neri befand sowie einige andere Gebäude. Es ist einer der schönsten und bekanntesten Plätze von Palma wegen seiner Struktur und seinen schöne Bögen.

Das Consulado del Mar: Es befindet sich an der Küste Sagrera, in der Nähe des Hafens. Es war der gleichnamige Sitz, einer Institution für die Rechtsabteilung der Händler im Mittelalter, die von einem Prior und mehrere Konsuln, deren Zuständigkeit war ähnlich wie die Handelsgerichte unserer heutigen Zeit, regiert wurden. Heute ist es der Regierungssitz des Präsidenten der Regierung der balearischen Inseln.

Pueblo Españoldas spanische Dorf: Es wurde während der 60 Jahre von dem Architekten Fernando Chueca Goitia im Bezirk von Espanyolet erbaut. Hier wurden die wichtigsten historischen Bauten von ganz Spanien in einer kleineren Form nachgebaut. Derzeit konkurriert es mit Barcelona, dass als bestes spanisches Dorf bezeichnet wird. 
La Lonja oder auch, wie es im Volksmund bekannt ist Sa Llojta: Das Auktionshaus von Palma de Mallorca, ist eines der Meisterwerke der gotischen Architektur auf Mallorca. Es wurde vom Architekten Guillem Sagrera zwischen 1420 und 1452 gebaut und war der Sitz der kommerziellen Handelskammer. 
Convento de San Francisco: Das Kloster von San Francisco ist eine Einheit der Kirche, des Kreuzgangs und mehreren Nebengebäuden. Heute betreiben die Franziskaner des regulierten Dritten Ordens (TOR) eine Schule mit dem gleichen Namen, in einem anliegenden Gebäude.

Die Kirchevon Santa Eulalia: Die Kirche von Santa Eulalia befindet sich in Palmas Altstadt. In dieser Kirche wurde der König Jaime II. von Mallorca am 12 September 1276 gekrönt. Sie verfügt über drei Kirchenschiffe, das in der Mitte ist das höchste, über zwei Türen kann man zu den Kirchenschiffen aufsteigen. Die Glocke mit einer großen Höhe stammt aus dem 19. Jahrhundert, ihr Kapitell ist spitz und von einer erhabenen Schönheit.

Der March Palast: Ist ein Palast in der Altstadt von Palma de Mallorca, direkt neben der Kathedrale und dem La Almudaina-Palast. Sein Bau begann 1939 und er wurde 1945 eingeweiht. Der Palast ist derzeit ein Kunstmuseum, von der Stiftung Bartolomé March, die von Bartolomé March persönlich 1975 gegründet wurde.

Das Grand Hotel: Ist ein modernistisches Gebäude von dem Architekten Lluis Domenech und Montaner das im Jahr 1903 fertiggestellt wurde. Aktuell ist es der Sitz der Stiftung la Caixa (einer katalanisch mallorquinischen Sparkasse).

Das Parlamet der Balearen: Wurde 1848 auf dem ehemaligen Gelände des Klosters der Dominikaner von dem Architekten Antoni Sureda und Villalonga gebaut. Damals war es der Hauptsitz der mallorquinischen Akademie. Hier befindet sich ein atemberaubender Festsaal, indem viele Festlichkeiten und Tänze stattfanden. Seit 1983 ist es der legislative Sitz der Balearen. Das Parlament befindet sich in der Straße Calle Conquistador, nahe der Kathedrale und der Plaza Cort. Hier befindet sich auch das Rathaus der Stadt Palma.

Das Consell Insular de Mallorc: Es ist das Gebäude der Inselregierung von Mallorca, es wurde erbaut, um die ehemalige Landesregierung zu beherbergen. Der Architekt Joaquín Pavia wurde beauftragte dieses Gebäude zu erbauen, es handelte sich um die Renovierung des alten Gefängnisses der Stadt.

Das Rathaus: Das Rathaus oder Casa Consistorial von Palma de Mallorca (Ajuntament de Palma in Katalanisch), ist die höchste Institution der Gemeinde, es befindet sich auf der Plaza de Cort. 
Die Stiftung Pilar und Joan Miró: Es ist eine kulturelle Stiftung, die sich der modernen Kunst widmet. Die Stiftung befindet sich in Son Abrines, dem Wohnsitz des Malers Joan Miró. Dazu gehören zwei Workshops sowie Gärten mit Wandbildern und Skulpturen. Hier ist ein Vermächtnis des Künstlers mit 6.000 Werken, die auf einer rotierenden Basis ausgestellt werden.

4. Demografie

In den letzten Jahren erhöhte sich der Bevölkerungswachstum der Stadt Palma de Mallorca spektakulär: Während die Bevölkerung im Jahr 1981 bis 1996 nur um 15.000 Personen stieg, und zwar von 290.372 auf 304.250. Ist sie in den vergangenen fünf Jahren um rund 30.000 gewachsen, und hat heute mehr als 396.570 Einwohner. Es handelt sich um die achtgrößte Stadt in ganz Spanien. 

 

5. Wirtschaft

Der Tourismus ist die wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit auf Mallorca und somit auch in Palma. Die gesamte Wirtschaft hängt direkt oder indirekt mit dem Tourismus auf Mallorca zusammen. Die Anfänge des Tourismus reichen zurück bis Anfang des 20. Jahrhunderts, mit der Gründung der Mallorca-Tourismen-Ausbildung und der Industrie und Handelskammer, für Schifffahrt von den Balearen. Der Tourismus charakterisiert sich wegen der großen Anzahl von Stränden mit viel Sonne und Sand auf Mallorca, sowie dem mediterranen Klima mit angenehmen Temperaturen auf der Insel.

Der Export des Güterhandels, den die Stadt produziert und verkauft, findet im  Güterhafen von Palma de Mallorca und dem Flughafen von Son Sant Joan statt. Auch Import der Logistik des Warenverkehrs und des Außenhandels werden hier abgewickelt. Die Hauptroute der kommerziellen Union zwischen den Inseln und dem spanischen Festland ist das Meer. 
Die führende Organisation zur Handelsförderung sowie zur Verbesserung des Handels von Palma ist die Kommerzhandelskammer von Mallorca, die für alle Firmeninhaber der Stadt und der Insel zuständig ist.

6. Politik und Regierung

Palma de Mallorca ist die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft der balearischen Inseln, hier befinden sich alle autonomen Institutionen. Die Delegation der Regierung für die Balearen befindet sich ebenfalls in Palma de Mallorca.

Die politische Verwaltung wird durch einen demokratisch kontrollierten Stadtrat, dessen Mitglieder alle vier Jahre durch allgemeine Wahlen gewählt werden, durchgeführt. Das Wählerverzeichnis umfasst alle Bewohner die über 18 Jahre mit einer spanischen Staatsangehörigkeit oder in der Europäischen Union registriert sind.

7. Bildung

Die UIB oder die  Universität der balearischen Inseln ist das wichtigste akademische Gremium der Inseln. Sie befindet sich an der Straße nach Valldemossa, etwas außerhalb von Palma. Die Anzahl der öffentlichen und privaten Schulen ist sehr breit und von höchster Qualität. 

 

8. Verkehrsmittel

Luftfahrt

Palma verfügt über einen zivil-militärischen Flughafen der sich 8 km östlich der Innenstadt befindet, der Flughafen von Son Sant Joan. Es ist der drittgrößte Flughafen Spaniens, Passagierzahlmässig,  gleich hinter dem Flughafen Madrid-Barajas und dem Flughafen von Barcelona. In Palma ist der Flugverkehr im Sommer sehr konzentriert, im Gegensatz zu den beiden anderen Flughafen, die einen konsequenteren Flugverkehr während des ganzen Jahres haben. Der Flughafen von Palma de Mallorca  hat ein grosses Flugaufkommen zwischen Großbritannien und Deutschland.

Meer 
Der Hafen von Palma de Mallorca ist der größte und wichtigste Hafen auf den Balearen. Es umfasst eine umfangreiche Linie der Küste zwischen der Moll Vell (dem alten Dock), gegenüber der Kathedrale, und der Dique del Oeste (in der Nähe von Porto Pi). Hier werden Personen, Waren, Fischerboote, Sportboote, Pkws, und militärische Schiffe transportiert. 
Straße

Die wichtigen Straßen konvergieren in Palma de Mallorca. Im Jahr 1990 wurde die Via de Cintura (die Ringstraße) erbaut, um den Verkehr aus der Stadt zu leiten und den Hauptverkehr in alle Richtungen zu verteilen. Inzwischen gibt es Pläne für die Erschaffung einer zweiten Ringstraße, die Stadt Palma umgeben soll.

Intercity Bus 
Die regelmäßigen Bus-Linien, die Palma mit anderen Städten auf der Insel verknüpfen werden von privaten Unternehmen durch öffentliche Ausschreibungen durch die TIB (Verkehrstransporte der Balearen) betrieben. Die Busse, die diese Dienstleistungen erbringen, sind durch ihre roten und gelben Farben der TIB erkenntlich. Alle starten von der Bushaltestelle in der Nähe der Plaza España, wo es sowohl einen Bahnhof, Bushaltestellen und eine U-Bahnstation gibt, die im Jahr 2007 eröffnet wurde. 

Bahnstationen 
Palma hat zwei Bahnhöfe, die von zwei verschiedenen Firmen verwaltet werden. Die Terminale der beiden Unternehmen befinden sich neben der Plaza España. Die Haupt-Bahngesellschaft ist die Intermodal mit einer Station, nahe der Plaza España und wird von der Aktiengesellschaft SFM verwaltet (Serveis Ferroviaris de Mallorca). Von diesem Terminal fahren die Überland-Züge nach, Palma-Inca, Palma-Sa Poblaund Palma-Manacor, und auch die Terminale der U-Bahnen von Palma befinden sich hier. Der Bahnhof von Sóller wird von einer privaten Gesellschaft, der Ferrocarril de Sóller SA verwaltet. Es sind die Bahnlinien Palma-Buñola-Sóller. Bei dieser Bahnlinie fahren antike Originalzüge aus dem frühen 20. Jahrhundert die bereits über 100 Jahre alt sind. Diese klassischen Züge sind sowohl für Touristen wie auch für die Residenten eine echte Attraktion.

Städtische Buslinien 
Die 31 städtischen Buslinien werden von dem: Städtischen Verkehrsunternehmen von Palma betrieben. Dieses Unternehmen verfügt über eine Flotte von 150 Fahrzeugen, diese Busse erkennt man an ihrer blauen und grauen Farbe. Sie verbinden die Straßen der Innenstadt mit den Stadtteilen sowie auch die Ortschaften in der Umgebung und den Ringstraßen. Darunter befinden sich auch einige ökologische Fahrzeuge und sind somit nicht so schädlich für die Umwelt der Stadt Palma de Mallorca.

Radwege
Als eine Initiative für die Stadt Palma, wurde der Plan der Integration des Fahrrads entwickelte. Der Radweg verfügt über eine Länge von 40 km auf den Hauptverkehrsstraßen und den Nebenstraßen Palmas, einschließlich der Straßen zu den historischen Gebäuden. Ziel ist es die gesundheitlichen Aktivitäten der Bürgerinnen und Bürger zu fördern.

9. Sport & Unterhaltung

Theater

Es gibt mehrere kommunale Bühnen in der Stadt Palma, die wichtigsten unter ihnen sind: das Haupt-Theater, (Teatro Pricipal), das  Auditórium, das Theater Xesc Forteza und das Teatre del Mar (Theater am Meer).

Palma Arena

Es ist das Werk des holländischen Architekten Sander Douma. Die Palma Arena ist ein Velodrom es wurde im Jahr 2007 für die WM im Radsport, die in Palma de Mallorca ausgetragen wurde, erbaut. Es verfügt über eine Fläche von 90.000 Quadratmetern und hat eine Zuschauer-Kapazität von 4.500 Personen. Hier finden kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte von internationalen Künstlern auf höchstem Niveau statt.

Polideportivo de Son Hugo

Sohn Hugo ist ein Sportzentrum, das vom Institut Municipal d'Esports (IME) (Institut für kommunalen Sport) des Rathauses verwaltet wird. Es besteht aus vier verschiedenen Schwimmbecken. Die Zwei größeren davon wurden für den Schwimm-Wettbewerb gebaut. Eines der Schwimmbecken mit einer Größe von 50 x 25 Meter befindet sich Freien.

Son Moix Stadium

Das Son Moix Stadium ist das: Fußballstation vom Verein RCD Mallorca. Hier finden die offiziellen Fußballspiele vom mallorquinischen Erstverein statt. Das Stadion ist Eigentum des Rathauses der Stadt Palma, es befindet sich im Industriegebiet von Can Valero.

9.1 Wassersport

Bucht von Palma

Geografisch gesehen hat die Bucht von Palma den meisten Einfluss auf die Stadt, nicht nur wegen der vielen touristischen und industriellen Aktivitäten, sondern auch was den Sportbereich betrifft. Hier kann man die meisten Wassersportarten ausführen, ganz besonders das Segeln. Es gibt mehrerer mallorquinische Athleten, die sich in diesen Sportarten für Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen qualifiziert haben. Zur Ausführung dieser Sportarten stehen mehrere Sportvereine, darunter der Real Club Náutico de Palma, die Segelschule von Calanova und der Club Náutico de Portitxol (Yachtclub von Portitxol), unter anderen zur Verfügung.

9.2 Golfanlagen

Für die Ausübung des Golf-Sports stehen hier, der  Golfclub Son Vida und der   Golfclub Son Gual zur Verfügung. Beide Anlagen verfügen über Einrichtungen von höchster Qualität und bieten zusätzlich hervorragende Serviceleistungen.

10. Freizeit, Aktivitäten und Feierlichkeiten

Einer der größten Einkaufszentren von Palma ist das Porto-Pí-Center, es befindet sich im gleichnamigen Ortsteil Porto Pi. Es hat zwei Stockwerke mit diversen Geschäften, Freizeit-Erholungs-Lounges, Restaurants und Multiplex-Kinos.

In Palma de Mallorca befindet sich ein Top-Club der Insel, er liegt direkt am Meer, es ist die Makro-Diskothek Tito's Palace. Im Bereich der Plaza Gomila konzentrieren sich alle Arten von Bars, Restaurants und andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Sehr empfehlenswert ist das Ausgehviertel La Lonja, in der Altstadt.

10.1 Fiestas

San Sebastian, (heiliger Sebastian), am 20. Januar er wurde zum Schutzpatron der Stadt Palma ernannt. Weil durch wie wunderbare Weise die Pest, die im Jahre 1523 und 1524 Palma heimsuchte, mit der Ankunft eines Knochens des Armes, vom heiligen Sebastian von Rhodos beendet wurde. Deshalb wird Jahr für Jahr für mehr als eine Woche, eine Vielzahl von unterschiedlichen Festen veranstaltet.

Fiesta del Estandarte (das Flaggenfest), am 31. Dezember. Es erinnert an die Ankunft von den katalanischen Truppen von Jaime I, dem Eroberer. Das war das Ende der islamischen Herrschaft. Es ist eines der ältesten Feierlichkeiten in Europa, die Feier geht zurück bis ins 13. Jahrhundert. Die Veranstaltungen finden auf der Plaza Cort statt, es ist ein religiöses Ritual mit einer Danksagung und eine zivile Zeremonie unter dem Vorsitz des königlichen Hofstaats.

Virgen de la Salud, (die Jungfrau der Gesundheit), am 8. September. Es wird mit einer feierlichen Messe in der Kirche von San Miguel zelebriert, in dieser Kirche wird ein antikes Bild der Jungfrau Maria aufbewahrt. Im Anschluss finden ein Kinderfest, Musik und Tänze statt. An der Mahnwache gibt es eine Parade mit Blumenkränzen und Musik.

Domingo del Ángel, (Engel-Sonntag), am ersten Sonntag nach Ostern, die Bürger von Palma pilgern in einer Prozession zum Schloss Bellver.

Die Nacht von San Juan, dem Vorabend des Mittsommers, am 24. Juni. Hier wird die populäre Nit de Foc (Nacht der Feuer) im Parc de la Mar (Sea Park), mit Lagerfeuer, Unterhaltung und einem Feuerwerk gefeiert.

11. Impressionen

Die Hauptstadt von Mallorca, sowie die ganze Insel ist seit dem letzten Drittel des vergangenen Jahrhunderts, ein international renommiertes Touristenziel. Palma die Provinzhauptstadt hat alles was man von einer typischen Stadt im mediterranen Stil erwartet. Sie befindet sich im Süden der Insel, von hier sind alle Orte relativ einfach zu erreichen. Sie hat den einzigartigen Charme einer Stadt am Mittelmeer, mit einer atemberaubenden Architektur und liegt direkt am Meer. Nicht umsonst wird Palma de Mallorca, von vielen Ausländern aus der ganzen Welt als Wohnsitz gewählt. 

Sehen Sie alle unsere Immobilien zum Verkauf in Palma de Mallorca Aussicht >

Möchten Sie mehr Informationen? Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass du die beste Erfahrung auf unserer Website bekommst Cookies akzeptieren Mehr Information