Mehr optionen
M² Gebaut
M² Grundstück
Ausstattung
Ort
Aussichten
Kartensuche
North West South-West Palma Center North-East South South-East
  • NORDEN
  • WESTEN
  • SUDWESTEN
  • Palma
  • ZENTRUM
  • NORDOSTEN
  • SÜDEN
  • SÜDOSTEN
Area labels
Orientierung
Close

lloseta

Geschichte

Antike Geschichte 3500 v. C - 900 n. C

Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung in Lloseta, genau wie in vielen anderen Gemeinden der Insel, sind die Zeiten der prähistorischenTalayot-Kultur und die talayotische Epoche selbst. Dank der Ausgrabungen in den 60er Jahren kann man heute etwas genauer über die Vorfahren der Inselbewohner von Mallorca sprechen. In Lloseta befinden sich fünf Fundstätten, vier Grabhöhlen und eine Befestigungsanlage. Über die römische Zeit in Lloseta sind so gut wie keine Informationen vorhanden. Neben der möglichen Herkunft des Namens, aus der römischen Zeit, wie einige Historiker behaupten, gibt es kaum Zufallsbefunde der römischen Präsenz im Umfeld von Lloseta. Auch im Bezug auf historische Ereignisse aus der römischen Zeit sind die Informationen eher begrenzt. Trotzdem sollte man betonen, dass das Fehlen oder zumindest der derzeitige Mangel an Wissen über eine römische Präsenz im Laufe des 5. bis zum 10. Jahrhundert, eine solche nicht gänzlich ausschließt. Über den Durchgang von Vandalen und Byzantiner, aus der "dunklen Zeit" die so oft in der Geschichte Mallorcas erwähnt wird, gibt es keine Hinweise in Lloseta

Mittelalter (S IV - S XV)

Nicht sehr erfreulich ist die muslimische Präsenz die fast 2. Jahrhunderte andauerte, im damaligen Landkreis von Canarossa, zu dem Lloseta gehörte. Auch die Gemeinden: Binissalem, Sencelles, Costitx, Santa Eugènia, Consell und Santa Maria del Camí, waren betroffen. Was man in der heutigen Zeit noch an manchen Ortsnamen erkennen kann, wie zum Beispiel Morull oder la Cueva des Moros (die Höhle der Mauren).

Von der Renaissance bis zur Aufklärung (S XVI - S XVIII)

Vom sozioökonomischen Standpunkt aus gesehen, begann die Neuzeit im 16. Jahrhundert. Anhand der Eigentumsurkunden lassen sich die sozioökonomischen Villen Mallorcas aus der damaligen Zeit nachweisen. Laut einer Volkszählung von 1578 wissen wir, dass es in Lloseta und Ayamans, drei Großgrundbesitzerfamilien gab:Lloseta, Son Pelai und S’Estorell sowie ein Pferdegestüt im Besitz von Lluís Togores, Häuser weitere 80 Anwesen und Grundstücke.

Neuzeit (S XIX – S XX)

In den letzten Dekaden des 20. Jahrhunderts gab es in der Gemeine

tief greifende Veränderungen. Im Bezug auf die Demografie hat die stetige Immigration den Bevölkerungswachstum markiert, aktuell werden bereits über 4.500 Einwohner gezählt. Der Bevölkerungswachstum hat zu einem Prozess der Urbanisierung in den letzten zwanzig Jahren geführt, dadurch hat sich die Physiognomie der alten Ländereien von Son Togores, Ses Flexer, etc. völlig verändert. Wo zuvor Mandel-und Feigenbäumen wuchsen, stehen heute Wohnblocks und geben dem Ort ein Lloseta modernes Erscheinungsbild.

Geografie

Die Hälfte der Gemeinde von Lloseta befindet sich in der Ebene die andere Hälfte liegt in der

Sierra de Tramontana.

Sehenswürdigkeiten

Einige Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind, ist das Oratorium Ermita de Coco und der Ayamans Palast. Die handwerklichen Tätigkeiten des Ortes sind die typisch mallorquinischen bedruckten Stoffe und die Keramik Produkte. Außerdem sind die Konditoreiwaren von Lloseta exzellent.

Wirtschaft

Aus dem traditionellen Bergbau in Lloseta gibt es heute die Zementfabrik Portland mit Kalkstein, die 1966 eröffnet wurde. Die Fördertätigkeit hat einen enormen Einfluss auf die lokale Wirtschaft. Bis 1973 wurden die Braunkohleminen von Sa Trullola, Can Ramis Sant Tomas ausgebeutet. Die Schuhindustrie ist in Lloseta ebenfalls von großer Bedeutung mit 70 verschiedenen Firmen wie Bestardund Alcover.

 

Verkehrsverbindungen

Lloseta verfügt über einen eigenen Bahnhof und einer Busstation.

Golfplätze

Die nächsten Einrichtungen zur Ausübung des Golfsports sind die Golfplätze: Golfplatz von Pollensa und der Golfplatz Aucanada.

Veranstaltungen

In Lloseta finden jedes Jahr zwei religiöse Feierlichkeiten statt. Das bedeutendste dieser beiden Feste ist am 8. September, es ist das Fest: La Mare de Déu de Lloseta (die Muttergottes von Lloseta), sie ist die Schutzpatronin der Gemeinde. Das wichtigste Ereignis dieser religiösen Feier findet, im Beisammensein der Behördenmitglieder, am Morgen in der Pfarrkirche statt. Seit ein paar Jahren wurden sowohl die sportlichen, als auch die kulturellen Aktivitäten in der Vorwoche erweitert.

Die andere Feier ist das Fest der Jungfrau del Cocó: Die Bevölkerung ehrt die Heilige Jungfrau an jedem ersten Mittwoch nach Ostern. Diese Feier ist eine Fortsetzung einer sehr alten Tradition, in der die Einheimischen Frauen und Männer die Muttergottes in der Kapelle auf dem ehemaligen Besitz von Son Ramon ehren. In der Tradition gaben die reichen Leute Brot für die Armen, die sogenannte Pancaritat (karitative Brotspende). An diesem Tag gehen die politischen Persönlichkeiten mit den kirchlichen Obrigkeiten, gemeinsam von der Pfarrkirche bis zur Kapelle, wo eine feierliche Messe zelebriert wird. In der Avenida del Coco (der Coco Avenue) konzentrieren sich im Laufe des Tages viele Messeaussteller.

Auf der Plaza España (dem spanischen Platz) findet jeden Samstag in Lloseta ein Wochenmarkt statt. Es ist ein sehr abwechslungsreicher Markt, bei dem Nahrungsmittel im Vordergrund stehen. Ende des Frühlings gibt es die alljährliche Schuhmesse.

Impressionen

Die Hälfte der Gemeinde von Lloseta befindet sich in der Ebene, die andere Hälfte liegt im Tramuntanagebirge (der Sierra de Tramontana). Die Ortschaft liegt sehr nahe an Palma und bietet eine breite Palette an Dienstleistungen für ihre Bürger. Das Leben und Zusammenleben in Lloseta ist sehr angenehm und in einem schönen Umfeld.

Sehen Sie alle unsere Immobilien zum Verkauf in lloseta Aussicht >

Möchten Sie mehr Informationen? Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren.

Andere Bereiche auf Mallorca

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass du die beste Erfahrung auf unserer Website bekommst Cookies akzeptieren Mehr Information