Mehr Optionen
Inmobilientyp
Ausstattung
Zustand
Ort / Aussichten
Kartensuche
North West South-West Palma Center North-East South South-East
  • NORDEN
  • WESTEN
  • SUDWESTEN
  • Palma
  • ZENTRUM
  • NORDOSTEN
  • SÜDEN
  • SÜDOSTEN
Area labels
Schließen

Calviá

Ort

Um mehr über Calvià zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Link.

Die Stadt Calviá ist eine der wichtigsten touristischen Gebiete von Mallorca, aufgrund ihrer großen Anzahl von verschiedenen touristischen Orten, die sich in der Gemeinde befinden. Sonne und Strand sowie die touristischen Angebote haben einen hohen Stellenwert auf Mallorca.

Geschichte

Prähistorische Zeiten

Die Geschichte von Calviá beginnt, 2000 Jahre vor Christus, obwohl die ersten Siedler bereits aus der aus der Jungsteinzeit bekannt sind. Heute kann man die aufgelisteten Überreste der damaligen Zeit, in der Fundstädte des Archäologischen Park Puig de Sa Morisca bewundern, die die beeindruckenden Überreste von einem Talayot von neun Meter Durchmesser beinbehalten. Der Park liegt auf einer kleinen Anhöhe in der Gemeinde von Santa Ponsa.

Antike Geschichte 3500 v. Chr. - 900 n. Chr.

Von der römischen Zeit, die von 123 v. Chr. und bis zum 4. Jahrhundert dauerte, gibt es keine Überreste von Bedeutung. Die einzigen und sehr begrenzten archäologischen Funde sind die Überreste einer römischen Villa im Gebiet von Santa Ponsa, bekannt als Sa Mesquida. Als der byzantinische General Flavius Belisarius den Auftrag erteilte die Inseln zu erobern, im Jahre 534, endete die Zeit der Vandalen. Aus dieser Zeit sind nicht viele Spuren erhalten.

Mittelalter (S IV - S XV)

Im Jahre 903 wurde Mallorca von dem Almoraviden General Isam al-Jawlani erobert. Die maurischen Besetzung dauerte bis zum Jahr 1229. Das war das Jahr des Jaime I. von Aragon der dafür sorgte, dass die Gemeinde unter anderen, von katalanischen Familien besiedelt wurde. Ihre Sprache und auch ihre Kultur existiert bis zum heutigen Tag in der Gemeinde von Calviá.

Von der Renaissance bis zur Illustration (S XVI - XVIII S)

Damals widmete sich die Bevölkerung ausschließlich der Landwirtschaft. Ursprünglich wurde die Landwirtschaft rund um die Bucht von Santa Ponsa durchgeführt. Trotz seiner langen Küstenlinie, die Bevölkerung lebte damals dicht am Meer, konzentrierte man sich darauf aus einem trockenen und sehr unfruchtbaren Land Erträge zu erzielen. Im 18. Jahrhundert verursachte eine schwere Dürre und eine schlechte Getreideernte für einen langen Zeitraum eine Hungersnot, in der Gemeinde. Die Großgrundbesitze und die Bonzokratie hat die Gemeinde Calvià in der zweiten Hälfte des 19. und dem frühen 20. Jahrhunderts stark beeinflusst.

Neuzeit (S XVIII - XX S)

Damals gab es in Calvià nur zwei Unternehmen, eine Zementfabrik und eine Gipsfabrik. Im frühen 20. Jahrhundert gab es die ersten sozialistischen Arbeiter-Verbände und es wurde eine wirtschaftliche Struktur, autarker Grundbesitzer der Landwirtschaft erschaffen. Noch vor dem Jahr 1934 wurde aus dem aktuellen Ort ein Sanierungsprojekt, eine Art Wohn-Gartenstadt, die aber während des Bürgerkrieges ins Stocken geriet. Im Jahre 1970 wurde die boomende Tourismusbranche mit einem völlig anderen Konzept wieder aufgenommen, es entstanden unkontrollierte Gebäude viele Betriebsstätte an der Küste mit der daraus folgenden Zerstörung der Landschaft.

Geografie

Calvià befindet sich im westlichen Teil der Insel Mallorca, nahe der Sierra de Tramontana. Sein Terrain ist gut definiert, weil es sich geografisch auf einer Halbinsel befindet, mit Feuchtgebieten im Osten (salzig, in Magalluf,  Palmanova und Santa Ponsa) im Westen. Im Norden befindet sich eine geschlossene Landenge..

Regionen

In der Gemeinde Calvià gibt es fünf verschiedene natürliche Lebensräume, wodurch ein Vielfältiges Ökosystem entstanden ist.

Stadtbezirke

Die Bezirke sind in achtzehn Ortschaften aufgeteilt. Die wichtigsten sind die Touristenzentren wie Palma Nova, das als eines der ersten Resorts auf der Insel gebaut wurde. Andere Orte in Calvia die ebenfalls bekannt für seine touristischen Aktivitäten sind: Magalluf, Santa PonsaPortals NousSol de Mallorca,  Paguera und  El Toro. Bemerkenswert ist die Schönheit der Orte Capdellà y Galilea, in der Sierra de Tramontana.

Wenn Sie die Auswahl der Immobilien Angebote, die zum Verkauf in der Gemeinde Calviá stehen, sehen möchten, die Nova Immolbilien für Sie markiert hat, dann klicken Sie bitte auf den Link.

Falls Sie ein Angebot für den Ort Santa Ponsa haben, klicken Sie bitte auf den Link.

Falls Sie ein Angebot für den Ort Portals Nous haben, klicken Sie bitte auf den Link.

Falls Sie ein Angebot für den Ort Paguera haben, klicken Sie bitte auf den Link.

Falls Sie ein Angebot für den Ort Es Capdella haben, klicken Sie bitte auf den Link.

Falls Sie ein Angebot für den Ort Sol de Mallorca, klicken Sie bitte auf den Link.

Sehenswürdigkeiten

Die beiden historischen Stadtzentren Calvià Stadt und Es Capdellà, enthalten einige Häuser mit einem Kulturerbe, unter anderem Can Verger, Can Ros und Es Pontet . 
Am Ortseingang der Stadt befindet sich das Rathaus. Es wurde im Jahre 1989 eingeweiht. Die Architekten waren Rafael Balaguer und Jaime Vidal. Sie erbauten das Rathaus mit Elementen der populären und traditionellen Bautechnik von Mallorca, wie Ziegel, Sandstein oder Kieselsteine, verbunden mit Funktionalität und einer modernsten Baukonstruktion.

Im Jahr 1929 wurde ein Kreuz errichtet, um dem siebten Jahrestag der Rückeroberung zu gedenken. Der Sockel enthält Darstellungen mehrerer Szenen aus der Rückeroberung. Das Kreuz befindet sich am Ende der Bucht von Santa Ponsa.

Eindrücke

Die Gemeinde Calvià  ist bekannt für seine antiken Küstenüberwachungstürme, die sich an verschiedenen Standorten der Gemeinde befinden, von dort genießt man eine sehr schöne und spektakuläre Aussicht auf die Küste und das Meer. Sie dienten dem Zweck, die Bevölkerung und die Bürgerwehr vor den Angriffen der Berber oder Türken zu warnen. Wie der Torre des Cap Andritxol, das Castellot von Santa Ponsa, und la Torre de Sa Porrass, der Turm von Cala Figuera und der Turm von Portals Vells. Es handelt sich um Türme, die nicht nur wegen ihrer Schönheit und der atemberaubenden Landschaft, in der sie sich befinden, sehenswert sind. Sondern nicht zuletzt wegen ihres archäologischen und historischen Wertes.

Sehenswürdigkeiten

In Calvià befindet sich die Pfarrkirche von San Juan Bautista, sie wurde 1248 zu Ehren vom “heiligen”, San Juan Bautista erbaut. Diese schöne Kirche mit nur einem Kirchenschiff und fünf seitlichen Kapellen mit ihren Halbbögen, sind verschiedenen Heiligen gewidmet.

 

Wirtschaft

Um eineinhalb Millionen Besucher jährlich unterzubringen, gibt es ein reichhaltiges Angebot. Im Jahr 2005 zählte man mehr als 120.000 Betten: Davon waren 44.000 in Hotels, 16.000 in Wohnungen und 60.000 in Ferienwohnanlagen untergebracht. Außerdem gibt es ein Angebot von 853 Kneipen und Restaurants sowie 1.145 Geschäften. Calviá gewann den zweiten Platz mit den blauen Flaggen für staatliche Strände unter allen Gemeinden. Die meisten Dienstleistungen gibt es am Strand von Palmanova, dafür wurde er mit der Auszeichnung der Qualität Q prämiert, als einer von nur zwei Stränden der Balearen.

 

Bildung

Das städtische Institut für Bildung und Bibliotheken in Calvia (IMEB) ist ein lokales Verwaltungs-und Dienstleistungszentrum. Seine Aufgabe ist es die direkte und dezentrale Verwaltung der kommunalen Zuständigkeiten in der Bildung und den Bibliotheken.Web-Adressen der Schulen in der Gemeinde von Calvià zu sehen.

 

Sehen Sie alle unsere Immobilien zum Verkauf in Calviá Aussicht >

Möchten Sie mehr Informationen? Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren.

Andere Bereiche auf Mallorca

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass du die beste Erfahrung auf unserer Website bekommst Cookies akzeptieren Mehr Information